Musik und Hörschädigung


Musik ist ein Kulturgut, welches allen Menschen zugänglich sein sollte!

Ich unterrichte gerne auch Menschen mit einer Hörschädigung.
Der Grad der Hörschädigung, ob schwerhörig oder gehörlos, spielt für mich beim Unterricht erstmal eine untergeordnete Rolle.

Die Begeisterung von Hörgeschädigten für Musik konnte ich während meines FSJs (Freiwilliges soziales Jahr) im Studienheim des Augustinums München immer wieder erleben. Meine Vorkenntnisse in der DGS durch mehrere VHS-Kurse konnte ich während dieser Zeit weiter vertiefen.
Meine Bachelorarbeit habe ich über "Möglichkeiten zur Verbesserung des Musikerlebens bei Personen mit Cochlea Implantat - Diskussion von Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität von Konzertbesuchen" geschrieben und mich dabei ausgiebig mit dem Thema Hörschädigung und Musikerleben befasst.
Durch meine Erfahrung und meine künstlerisch sowie künstlerisch-pädagogische Ausbildung finden wir sicher einen Weg zu einem Musizieren, das Dir Freude bereitet!

Schwerpunkte meiner Stunden sind eine angenehme Haltung, das Erlernen des selbstständigen, abwechslungsreichen Übens und natürlich das gemeinsame Musizieren. Hierbei kommt mir die langjährige Erfahrung auf all meinen Instrumenten sowie die Beschäftigung mit Feldenkrais und Alexandertechnik sehr zugute.

Welches Instrument Dir am meisten Spaß macht und zu Dir passt, können wir gerne in Ruhe über einen längeren Zeitraum gemeinsam ausprobieren. Und auch, ob die Kommunikation über Lautsprache, LBG oder DGS angenehmer ist.

Lust auf eine ermäßigte Schnupperstunde?
Dann kontaktier mich gerne! - Ich freue mich auf ein erstes Kennenlernen und auf das gemeinsame Experimentieren und Musizieren!:-)

Über mich Linkshändiges Instrumentalspiel